Paketbote wird zudringlich und landet hinter Gittern

| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Ein Mann trägt Handschellen.
Ein Mann trägt Handschellen. © Stefan Sauer/dpa/Illustration
Kümmersbruck

Ein zudringlicher Paketbote aus Kümmersbruck im Oberpfälzer Landkreis Amberg-Sulzbach sitzt vorerst hinter Gittern. Der 50 Jahre alte Mann hatte laut Polizei am 20. Dezember vormittags ein Paket an der Arbeitsstätte einer 36-jährigen Frau zugestellt.

Nach kurzer Zeit habe er erneut die Räumlichkeiten betreten und der Frau eine Schachtel Pralinen überreicht, teilte die Polizei am Dienstag mit. Dann sei er gegen den ausdrücklichen Willen der Frau und trotz ihrer körperlichen Gegenwehr sexuell zudringlich geworden. Die Frau konnte sich losreißen, der Mann verließ den Tatort. Zwei Tage später wurde er festgenommen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Amberg erließ das Amtsgericht Amberg gegen den Mann Haftbefehl. Er wurde in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen