Ohne Futter und Aufsicht: Polizei rettet Kaninchen und Katze

Im niederbayerischen Hauzenberg (Landkreis Passau) hat die Polizei nach eigenen Angaben zwei "völlig verwahrloste" Kaninchen und eine Katze gerettet. Durch Zufall seien die Tiere in einer Wohnung gefunden worden. Die Beamten hatten die Wohnung aufgrund anderer Ermittlungen aufgesucht, von den Tieren aber keine Kenntnis gehabt, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Ein Schild mit dem Schriftzug “ Polizei“ hängt an einer Polizeiwache.
Ein Schild mit dem Schriftzug “ Polizei“ hängt an einer Polizeiwache. © Stefan Sauer/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild
Hauzenberg

Nach dem Fund der Tiere am Dienstag seien diese an ein Tierheim übergeben worden. Die Tiere seien zuvor mehrere Tage unbeaufsichtigt und ohne Futter geblieben. Ein Tierarzt habe den "schlechten Gesamtzustand" der Tiere bestätigt.

Die beiden jungen Besitzer hätten am Tag darauf die Herausgabe der Tiere gefordert. Das Veterinäramt habe dies verweigert, da dem Mann bereits zuvor aus ähnlichen Gründen ein Hund entzogen worden war. Das Paar sei aufgrund von Verstößen gegen das Tierschutzgesetz angezeigt worden.

© dpa-infocom, dpa:210211-99-398211/2

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen