"Nulltarif" der Polizei gilt lediglich für Hinfahrt zur JVA

Ein ungewöhnlicher Transportwunsch hat bei der Polizei im niederbayerischen Hauzenberg für Schmunzeln gesorgt. Ein Insasse der Justizvollzugsanstalt (JVA) Passau wollte nach Angaben eines Polizeisprechers vom Donnerstag nach seiner bevorstehenden Haftentlassung mit einer Streife nach Hause gefahren werden.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Hauzenberg/Passau

Der Antrag des Mannes ging demnach per Telefax von der JVA bei der Polizeiinspektion Hauzenberg ein. Seine Begründung: Die Polizei habe ihn schließlich auch hergebracht. Er habe kein Geld und wisse nicht, wie er wieder nach Hause kommen solle. Die Polizei musste jedoch ablehnen: "Der Nulltarif" gelte nur für die Hinfahrt, hieß es.

© dpa-infocom, dpa:210520-99-675949/2

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen