Nürnberg: Ein „Baby-Phantom“ für die Club-Offensive

Robert Mak (19) wechselt aus Manchester nach Franken. Er gehört zum Kader der slowakischen U21. Mintal machte ihm den Wechsel schmackhaft
von  Abendzeitung
Gilt als top  ausgebildet: Neuzugang Robert Mak.
Gilt als top ausgebildet: Neuzugang Robert Mak. © Imago

Robert Mak (19) wechselt aus Manchester nach Franken. Er gehört zum Kader der slowakischen U21. Mintal machte ihm den Wechsel schmackhaft

NÜRNBERG Wird er der neue Marek Mintal? Der Club hat auf Empfehlung des FCN-Helden gestern den slowakischen U21-Nationalspieler Robert Mak verpflichtet. Mak, 1,78 m groß und 71 Kilo schwer, unterschrieb einen Vertrag bis Sommer 2013. Er kostet lediglich 50000 Euro Ausbildungsentschädigung – und wird von Mintal-Berater Peter Hammer gemanagt. Ein Baby-Phantom sozusagen...

Mak kommt von Manchester City II

Bislang spielte der 19-Jährige in der Reserve von Manchester City. Mak, der schon mit 14 Jahren von Slovan Bratislava nach England wechselte, kann offensiv auf beiden Außenbahnen, aber auch als Stürmer spielen. Bei den „Citizens“ rückte er als 17-Jähriger in die Reservemannschaft auf, absolvierte dort in der abgelaufenen Saison 13 Einsätze (fünf Tore). City II belegte in der Premier Reserve League North Platz zwei hinter Erzrivale Manchester United.

Robert Mak gehört auch zum Kader der slowakischen U21-Nationalelf, hatte dort bislang fünf Einsätze. Zuvor stand er in sieben Begegnungen für die U19 und elf Spielen für die U17 der Slowakei auf dem Platz.

Bader: "Er will Sprung in die Bundesliga schaffen"

„Robbie ist extrem schnell sowie technisch und taktisch hervorragend ausgebildet“, zeigte sich Club-Sportdirektor Martin Bader angetan vom Neuzugang. „Er will den Sprung in die Bundesliga schaffen. Dass er sich für uns entschieden hat, zeigt, dass junge Spieler beim 1. FCN sehr gute Perspektiven sehen.“

Mintal gab Tipps

Mak hatte sich vor seinem Wechsel intensiv bei Mintal über den Club erkundigt. „Natürlich kenne ich den 1. FCN“, so Mak. „Er ist durch Marek Mintal und früher Robert Vittek immer ein großes Thema bei uns. Und Marek hat mir den Wechsel nach Nürnberg empfohlen. Ich freue mich auf den Club.“