Niederlage zum Jahresausklang: Fürth verpasst Platz vier

Aue (dpa/lby) - Die SpVgg Greuther Fürth hat im letzten Spiel des Kalenderjahres eine Niederlage kassiert und überwintert damit nicht in Schlagdistanz zu den Aufstiegsrängen der 2. Fußball-Bundesliga.
von  dpa
Aues John-Patrick Strauß und Fürths Tobias Mohr (l-r.) im Duell im den Ball. Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa
Aues John-Patrick Strauß und Fürths Tobias Mohr (l-r.) im Duell im den Ball. Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa © dpa

Aue (dpa/lby) - Die SpVgg Greuther Fürth hat im letzten Spiel des Kalenderjahres eine Niederlage kassiert und überwintert damit nicht in Schlagdistanz zu den Aufstiegsrängen der 2. Fußball-Bundesliga. Die Franken verloren am Samstag bei Erzgebirge Aue mit 1:3 (0:1). Die Tore für die Gastgeber erzielten Routinier Jan Hochscheidt (12.), Dimitri Nazarov mit einem verwandelten Foulelfmeter (64.) und Florian Krüger (66.). Vor 13 200 Zuschauern konnte Branimir Hrgota per Foulelfmeter in der 80. Minute nur noch den Ehrentreffer markieren.

Die Mannschaft von Trainer Stefan Leitl geht nach zuletzt zwei Siegen nun mit einer Niederlage in die Winterpause. In der Tabelle hat Fürth in 18 Spielen 25 Punkte gesammelt und beendet das Jahr 2019 damit deutlich in der oberen Hälfte des Klassements. Aue indes kam bis auf zwei Zähler an den drittplatzierten VfB Stuttgart ran.

Dabei waren die Gäste aus Fürth in einer an Torchancen mauen ersten Halbzeit das aktivere Team und hatten Pech mit einem Pfostentreffer durch Hrgota (5.). Aue dagegen zeigte sich effektiv und nutze die einzige Chance vor der Pause zum Tor durch Hochscheidt. Ein Doppelschlag sorgte nach dem Seitenwechsel für die Vorentscheidung. In einer nervösen Partie blieb eine Fürther Schlussoffensive aus.