Neuer Deutschland-Chef bei McDonald's

Die Burgerkette McDonald's bekommt einen neuen Deutschlandchef: Am 1. August wird der bisherige Leiter von McDonald's in Italien die Amtsgeschäfte vom langjährigen Vorstandsvorsitzenden Holger Beeck übernehmen, der sich mit 62 Jahren in den Ruhestand verabschiedet. Das teilte das Unternehmen am Dienstag in München mit.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Ein Schild mit dem Logo des FastFood-Konzerns weist auf eine Filiale von McDonald's hin.
Ein Schild mit dem Logo des FastFood-Konzerns weist auf eine Filiale von McDonald's hin. © Jan Woitas/dpa/Archivbild
München

Nachfolger Mario Federico ist 58 und laut Mitteilung deutschlanderfahren, er wohnt mit seiner Familie in der Bundesrepublik und begann 1999 seine Laufbahn bei dem US-Konzern in Deutschland. Der scheidende Vorstandschef Beeck steht seit Ende 2013 an der Spitze. McDonald's ist mit knapp 1500 Filialen Marktführer der Schnellgastronomie in Deutschland.

© dpa-infocom, dpa:210615-99-998992/2

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen