Nationalpark Böhmerwald schließt Besucherzentren

Der unmittelbar an den Bayerischen Wald grenzende tschechische Nationalpark Böhmerwald (Sumava) schließt bis auf weiteres alle seine Besucher- und Informationszentren einschließlich der Tiergehege.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Empfehlungen
Der Nationalpark Böhmerwald besteht seit 1991.
Der Nationalpark Böhmerwald besteht seit 1991. © imago images/CTK Photo
Vimperk

Grund seien die Maßnahmen der Regierung in Prag im Kampf gegen die Coronavirus-Pandemie, teilte ein Sprecher am Montag mit. In Srni können die Besucher normalerweise Wölfe in einem Gehege und in Kvilda Rehe beobachten.

Die insgesamt neun Einrichtungen zählen jährlich rund 100.000 Besucher. Der Nationalpark besteht seit 1991. Er umfasst eine Fläche von mehr als 680 Quadratkilometern entlang der Grenzen zu Deutschland und Österreich in den tschechischen Verwaltungsregionen Südböhmen und Pilsen (Plzen).

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Empfehlungen