Nach Streit in der Schule: 14-Jähriger von Gruppe verprügelt

Ein 14-Jähriger ist in Landshut von mehreren anderen Jugendlichen verprügelt worden. Der Junge sei mit drei Freunden am Isargestade gewesen, als er einen Anruf von einer unbekannten Nummer erhielt, teilte die Polizei am Montag mit. Der Anrufer habe angekündigt, dass nun eine Gruppe kommen und ihn zusammenschlagen werde. Tatsächlich seien wenig später 15 bis 20 Jugendliche im Alter von jeweils etwa 14 Jahren gekommen und hätten den Jungen umzingelt, sagte eine Polizeisprecherin.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach einer Polizeistreife.
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach einer Polizeistreife. © Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild
Landshut

Drei von ihnen sollen den 14-Jährigen ins Gesicht und den Bauch geschlagen und ihm gegen das Schienbein getreten haben. Ein Zeuge der Tat ging den Angaben zufolge dazwischen und rief die Polizei. Daraufhin sei die Gruppe Jugendlicher davongerannt, hieß es. Hintergrund der Gewalttat am frühen Samstagabend seien nach ersten Erkenntnissen Streitigkeiten in der Schule, sagte die Polizeisprecherin.

© dpa-infocom, dpa:210927-99-381153/2

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen