Nach Kleinflugzeugabsturz im Oberallgäu: Bergung geplant

Ein im Oberallgäu abgestürztes Kleinflugzeug soll am Montag aus dem Badesee bei Sulzberg geborgen werden. Das teilte ein Polizeisprecher am frühen Montagmorgen mit. Die Maschine mit vier Menschen an Bord war am Sonntagnachmittag nahe Sulzberg in das auch als Öschlesee bekannte Gewässer gestürzt. Einer der Insassen schwebe nach dem Unfall weiterhin in Lebensgefahr, sagte der Polizeisprecher in Kempten. Zwei Menschen in dem Flugzeug wurden leicht verletzt, ein weiterer erlitt schwerste Verletzungen. Über die Insassen war zunächst nur bekannt, dass unter ihnen mindestens eine Frau war.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Ein Polizeiwagen mit eingeschaltetem Blaulicht.
Ein Polizeiwagen mit eingeschaltetem Blaulicht. © Carsten Rehder/dpa/Archivbild
Sulzberg

© dpa-infocom, dpa:210510-99-534690/2

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen