Nach Bienenstich: Autofahrer erfasst vierköpfige Familie

Traischer Unfall in Roth: Weil er von einer Biene gestochen wurde, verlor ein 19-jähriger Fahranfänger die Kontrolle über seinen Wagen. Er erfasste eine vierköpfige Familie auf dem Gehweg – alle erlitten schwere Verletzungen.
von  AZ
Der Pkw kam von der Straße ab und erfasste eine Familie auf dem Gehsteig. Zuvor wurde der Fahrer von einer Biene gestochen.
Der Pkw kam von der Straße ab und erfasste eine Familie auf dem Gehsteig. Zuvor wurde der Fahrer von einer Biene gestochen. © NEWS5/Goppelt

Roth - Ein Bienenstich sorgte am Montagabend für einen Unfall in Roth: Der 19-jährige Autofahrer bemerkte das Tier plötzlich in seinem Wagen, während der Fahrt wurde er dann von der Biene gestochen.

Wegen des Stichs verlor er dann die Kontrolle über seinen Wagen, der Seat kam von der Straße ab und erfasste eine vierköpfige Familie, die sich gerade auf dem Gehweg befand. Der Fahranfänger erfasste die jungen Eltern sowie die zwei und acht Jahre alten Kinder frontal. Die gesamte Familie erlitt schwere Verletzungen, die ältere Tochter ist sogar lebensgefährlich verletzt. Zwei Rettungshubschrauber und Krankenwagen brachten die Familie in Fachkliniken nach Nürnberg, Erlangen und Roth. Ein Großaufgebot an Rettungskräften war im Einsatz.

Laut Polizei hatte der Autofahrer weder Alkohol noch Drogen konsumiert – einzig und allein der Bienenstich war für den tragischen Unfall verantwortlich.

Lesen Sie auch: Ein Toter, fünf Verletzte - und Gaffer filmen!