Nach Angriff mit Samurai-Schwert: 70-Jähriger in U-Haft

Nachdem er einen Kontrahenten mit einem Samurai-Schwert angegriffen hatte, sitzt ein Mann aus Niederbayern nun in Untersuchungshaft. Wegen Verdachts auf versuchten Mord sei Haftbefehl gegen den 70-Jährigen ergangen, teilte die Polizei am Dienstag mit.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Handschellen hängen am Gürtel eines Justizbeamten.
Handschellen hängen am Gürtel eines Justizbeamten. © Friso Gentsch/dpa/Symbolbild
Ergolding

Der Mann hatte am Montagmorgen auf einer Straße in Ergolding (Landkreis Landshut) einen 57 Jahre alten Mann verfolgt und mit dem Schwert auf diesen eingeschlagen. Der Angegriffene wurde den Angaben zufolge nicht verletzt. Als Polizeibeamte dem Täter androhten, auf ihn zu schießen, habe dieser sich widerstandlos festnehmen lassen. Wie ein Polizeisprecher erklärte, schwelte zwischen den beiden Männern schon länger ein Streit. Zu Details wollte der Sprecher keine Angaben machen.

© dpa-infocom, dpa:210202-99-269963/2

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen