Motorradfahrer wird in Gegenverkehr geschleudert und stirbt

Bei einem Unfall ist ein Motorradfahrer auf ein Auto aufgeprallt, in den Gegenverkehr geschleudert worden und gestorben. Der 59 Jahre alte Motorradfahrer fuhr Polizeiangaben zufolge auf der B588 bei Reischach in Oberbayern am Sonntagnachmittag auf ein vor ihm fahrendes Auto auf. Dieses hatte verkehrsbedingt halten müssen. Durch den Aufprall wurde der Mann in den Gegenverkehr geschleudert, wo er von einem Pkw erfasst wurde. Der 59-Jährige erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen. Die beiden Autofahrer blieben unverletzt. Am Motorrad entstand ein Totalschaden. Die Polizei ermittelt nun die genaue Unfallursache.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Ein Streifenwagen der Polizei steht an einer Unfallstelle.
Ein Streifenwagen der Polizei steht an einer Unfallstelle. © Stefan Puchner/dpa/Symbolbild
Altötting

© dpa-infocom, dpa:210628-99-168091/2

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen