Motorradfahrer stirbt nach Unfall bei Donauwörth

Bei einem Zusammenstoß mit einem Auto in der Nähe von Donauwörth ist ein Motorradfahrer etwa 15 Meter durch die Luft geschleudert und tödlich verletzt worden. Ein Rettungswagen brachte den 40-Jährigen nach dem Sturz in eine Klinik, wo er wenig später starb, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Der 25 Jahre alte Autofahrer hatte am Samstagabend von der Bundesstraße 2 nach links in eine Zufahrt abbiegen wollen und dabei wohl das entgegenkommende Motorrad übersehen, das mit voller Wucht in die rechte Seite des Fahrzeugs krachte.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Polizei Blaulicht bei Unfallaufnahme.
Polizei Blaulicht bei Unfallaufnahme. © Stefan Puchner/dpa/Archivbild
Donauwörth

Der Autofahrer wurde durch Glassplitter leicht verletzt. Seine 18 Jahre alte Beifahrerin klagte laut Polizei über Schmerzen am Arm. Ein weiterer Mitfahrer erlitt einen Schock. Die Feuerwehr war nach dem Unfall im schwäbischen Landkreis Donau-Ries mit etwa 45 Kräften im Einsatz. Die Bundesstraße war während der Rettungsmaßnahmen für mehrere Stunden komplett gesperrt.

© dpa-infocom, dpa:210509-99-525601/2

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen