Missbrauch: Neuer Betroffenenbeirat in Diözese Würzburg

Zur Aufarbeitung von sexuellem Missbrauch in der katholischen Kirche bildet die Diözese Würzburg nach nur wenigen Monaten einen neuen Beirat aus Betroffenen. "Die Aufarbeitungskommission im Bistum Würzburg wird ihre Arbeit erst nach der Konstituierung des neuen Betroffenenbeirates aufnehmen", sagte Bischof Franz Jung bei einer Pressekonferenz am Mittwoch. In einer öffentlichen Ausschreibung sucht die Diözese nach Menschen, die sexuelle Gewalt im Raum der katholischen Kirche erlitten haben. Auch Angehörige oder gesetzliche Vertreter können sich im neuen Betroffenenbeirat engagieren.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Würzburg

Der Ständige Rat der Deutschen Bischofskonferenz (DBK) hatte entschieden, eine unabhängige Aufarbeitung durch eigens eingerichtete Kommissionen zu gewährleisten. Alle 27 Bistümer sind aufgefordert, in den nächsten fünf Jahren solche Aufarbeitungskommissionen einzusetzen. Vorzugsweise soll die Arbeit von einem Beirat aus Betroffenen begleitet werden.

Noch im Dezember vergangenen Jahres hieß es, die Diözese Würzburg habe die "Vorbereitungen zur Errichtung der Aufarbeitungskommission" abgeschlossen und werde in Kürze die Arbeit aufnehmen. Bischof Jung hatte sich seit Juni 2019 regelmäßig mit Betroffenen zum Austausch getroffen. "Die Betroffenen haben gemeinsam im September 2020 dafür gestimmt, dass dieses Treffen als Betroffenenbeirat weiter arbeiten möchte", sagte Jung.

Das Bistum hatte sich damit eine öffentliche Ausschreibung erspart. Das ist nach Vorgabe der Rahmenordnung zwar zugelassen, rief allerdings Einwände zur Verfahrensweise hervor - unter anderem, da nicht alle Teilnehmer der Runde bei der Entscheidung anwesend waren.

Die Aufarbeitungskommission der Diözese Würzburg wird zusammengesetzt aus zwei Mitgliedern des Betroffenenrats, einem Vertreter der Diözese und vier Experten aus Wissenschaft, medizinischer Fachpraxis, Justiz und öffentlicher Verwaltung.

© dpa-infocom, dpa:210203-99-285653/2

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen