Milliardengebot: Finanzinvestor will Zooplus übernehmen

Der Finanzinvestor Hellman & Friedman will den Online-Tierbedarfshändler Zooplus übernehmen. Hellman & Friedman bietet den Zooplus-Aktionären 390 Euro je Aktie in bar, wie das Unternehmen am Freitag in München mitteilte. Das ist ein Aufschlag von 40 Prozent zum Xetra-Schlusskurs vom Vortag. Insgesamt wären das rund 2,8 Milliarden Euro. Vorstand und Aufsichtsrat des SDax-Konzerns begrüßten das geplante Angebot in einer Stellungnahme. Mit der vom Hellman & Friedman eingesetzten Zwischengesellschaft Zorro Bidco habe das Unternehmen eine Investorenvereinbarung geschlossen mit der Absicht, eine strategische Partnerschaft einzugehen. Die Mindestannahmeschwelle für das Gebot soll bei 50 Prozent plus einer Aktie liegen. Behörden müssten dem Deal ebenfalls zustimmen, hieß es.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
München/Luxemburg

© dpa-infocom, dpa:210813-99-825983/2

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen