Menschen mit Flasche verletzt: Verdächtiger stellt sich

Ein Mann, der in Bad Abbach (Landkreis Kelheim) mehrere Menschen mit einer Glasflasche angegriffen haben soll, hat sich der Polizei gestellt. Wie ein Sprecher am Montag sagte, meldete sich der 23-Jährige am Sonntagabend bei der Kelheimer Dienststelle, und wurde vernommen. Zu seinem Motiv sei noch nichts bekannt. Nach bisherigen Erkenntnissen habe sich eine Gruppe junger Erwachsener, darunter der mutmaßliche Täter, zunächst friedlich im Bad Abbacher Kurpark versammelt. "Warum die Situation dann eskaliert ist, wissen wir noch nicht", sagte der Polizeisprecher.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Ein Streifenwagen der Polizei steht mit eingeschaltetem Blaulicht auf der Straße.
Ein Streifenwagen der Polizei steht mit eingeschaltetem Blaulicht auf der Straße. © Carsten Rehder/dpa/Illustration
Bad Abbach

Bei dem Streit in der Nacht zu Sonntag waren nach Angaben der Ermittler sieben Menschen verletzt worden, vier davon mussten ins Krankenhaus. Zeugen hatten die Polizei zunächst wegen eines angeblichen Macheten-Angriffs gerufen. Vor Ort stellte sich dann heraus, dass der flüchtige Täter mit einer Glasflasche und nicht mit einer Machete bewaffnet gewesen sei. Gegen den Verdächtigen wird wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

© dpa-infocom, dpa:210830-99-23569/2

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen