Mehr Personal: Das LKA wird größer

Das bayerische Landeskriminalamt wird größer. Bis 2025 soll es 100 zusätzliche Stellen bekommen. "Bis 2025 werden wir aufwachsen, das ist sehr erfreulich", sagte LKA-Präsident Harald Pickert der Deutschen Presse-Agentur in München.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Harald Pickert, Präsident des bayerischen Landeskriminalamts.
Harald Pickert, Präsident des bayerischen Landeskriminalamts. © Sven Hoppe/dpa/Archivbild
München

Bedarf habe seine Behörde neben Polizeibeamten vor allem im IT-Bereich. "Da brauchen wir das Personal", sagte Pickert. Schließlich sei das LKA im IT-Bereich auch Dienstleister für die gesamte bayerische Polizei und werde auch immer wieder in bundesweite Projekte eingebunden.

Inzwischen arbeiteten im LKA "50 Prozent Vollzugsbeamte und 50 Prozent andere", sagte Pickert. Dazu gehörten IT-Spezialisten, Verwaltungsbeamte oder Naturwissenschaftler. Derzeit sind nach LKA-Angaben rund 330 Menschen im IT-Bereich der Behörde tätig. Aus Sicht Pickerts könnten es "noch zehn Prozent mehr" sein.

© dpa-infocom, dpa:210419-99-258060/2

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen