Mehr Passagiere am Flughafen Nürnberg - Kein Vorkrisenniveau

| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Reisegäste gehen an einem Flughafen zum Abflugterminal.
Reisegäste gehen an einem Flughafen zum Abflugterminal. © Sebastian Gollnow/dpa/Symbolbild
Nürnberg

Der Flughafen Nürnberg hat im vergangenen Jahr die Zahl der Fluggäste wieder steigern können. Dennoch liegt das Aufkommen noch weit unter dem vor Ausbruch der Corona-Pandemie. 2021 seien rund 1,1 Millionen Fluggäste und damit 16 Prozent mehr als im Vorjahr verzeichnet worden, teilte der Airport am Samstag mit. Damit sei jedoch nur etwa ein Viertel des Vorkrisenaufkommens von 2019 erreicht worden. Das Luftfrachtgeschäft lag dagegen mit fast 8000 Tonnen um 15 Prozent über dem Vorjahreswert - und auch über dem Vor-Corona-Wert.

Für 2022 rechnet der Flughafen mit einer deutlichen Erholung der Fluggastzahlen - vor allem im Sommer, wenn das Streckenangebot voraussichtlich mehr als 60 Ziele umfassen wird. Nach einem schwierigen Jahresauftakt im zurückliegenden Sommer hätten sich Flugangebote und Nachfrage über die Sommermonate erholt, sie sei zuletzt aber wieder wegen der Ausbreitung neuer Corona-Varianten zurückgegangen, hieß es. Die Verkehrsentwicklung im Winter 2021/22 sei deshalb hinter die Erwartungen zurückgefallen.

Die wirtschaftlichen Ergebnisse will der Flughafen Ende April oder Anfang Mai bekanntgeben.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen