Mehr Habilitationen an Bayerns Universitäten

München (dpa/lby) - Im Jahr 2019 haben in Bayern 340 Wissenschaftler einen wichtigen Schritt auf dem Weg zur Professur bewältigt und ihre Lehrbefähigung erteilt bekommen. Wie das Landesamt für Statistik mitteilte, sind das um 9,3 Prozent mehr als im Jahr 2018.
von  dpa
Eine Person hält ein aufgeschlagenes Buch in den Händen. Foto: Peter Endig/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild
Eine Person hält ein aufgeschlagenes Buch in den Händen. Foto: Peter Endig/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild © dpa

München (dpa/lby) - Im Jahr 2019 haben in Bayern 340 Wissenschaftler einen wichtigen Schritt auf dem Weg zur Professur bewältigt und ihre Lehrbefähigung erteilt bekommen. Wie das Landesamt für Statistik mitteilte, sind das um 9,3 Prozent mehr als im Jahr 2018. Mit dem abgeschlossenen Habilitationsverfahren steht der Bewerbung auf eine Professur an einer Hochschule nun nichts mehr im Weg.

Traditionell hoch liege die Quote der Habilitationen im Bereich der Humanmedizin mit 54,7 Prozent, teilte das Landesamt für Statistik mit. Mit deutlichem Abstand folgen die technischen und naturwissenschaftlichen Fächer mit 16,8 Prozent und die Geisteswissenschaften mit 13,8 Prozent. Die wenigsten Habilitationen gab es in den Sport- und Kunstwissenschaften mit jeweils drei Absolventen.