Mega-Adventskranz im Allgäu beschädigt: "Sittenwidrig"

Die Allgäuer sind stolz auf ihren gigantischen Adventskranz - nun haben Unbekannte das Werk in Kaufbeuren beschädigt.
| AZ/dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Empfehlungen
Der Rest der vierten 50-Zentimeter-großen Kerze auf dem überdimensionalen Adventskranz.
Der Rest der vierten 50-Zentimeter-großen Kerze auf dem überdimensionalen Adventskranz. © Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Kaufbeuren - Eine 50 Zentimeter große Kerze sei herausgerissen worden, sagte ein Polizeisprecher am Sonntag. Sie sei auf den Boden gefallen und zerbrochen. Der Sprecher beruhigte zugleich: Trotz "des sittenwidrigen Handelns ist dem magischen Schein des größten Adventskranzes der Welt jedoch nichts anzumerken."

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

 

Adventskranz mit acht Metern Durchmesser

Der Kranz mit seinen acht Metern Durchmesser und zwei Tonnen gilt in der Region als der größte Adventskranz der Welt, der aus echten Tannenzweigen gemacht ist. In der Vorweihnachtszeit ist er seit rund 15 Jahren das Markenzeichen der Stadt. Für den Aufbau rückt sogar das Technische Hilfswerk an.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Empfehlungen