Meerrettich wegen scharfkantiger Fremdkörper zurückgerufen

Das Unternehmen Erhardt Naturkost hat seinen Meerrettich "Erhardt würzig scharf pikant Tafelmeerrettich Demeter 125g (Glas)" zurückgerufen. Nach Angaben des Unternehmens aus Appenweier im Schwarzwald könnten sich in dem Produkt scharfkantige Fremdkörper befinden. Die Warnung betreffe Meerrettich mit der Chargennummer 004 und dem Mindesthaltbarkeitsdatum 15. September 2021, hieß es in dem am Donnerstag auf Lebensmittelwarnung.de veröffentlichten Rückruf.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Ein Glas mit Meerrettich.
Ein Glas mit Meerrettich. © Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild
Appenweier

Kunden, die den Meerrettich gekauft haben, könnten das Produkt in den jeweiligen Geschäften zurückgeben. Der Kaufpreis werde auch ohne Kassenbeleg erstattet. Wie es auf Lebensmittelwarnung.de - einem Portal der Bundesländer und des Bundesamtes für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) - hieß, sind alle Bundesländer bis auf Brandenburg betroffen.

© dpa-infocom, dpa:210527-99-764643/4

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen