Matthias Jena ist tot

Der langjährige Vorsitzende des DGB Bayern, Matthias Jena, ist tot. Er starb am Dienstag im Alter von 60 Jahren, wie die Gewerkschaft am Mittwoch mitteilte. Jena war erst am 18. Mai aus gesundheitlichen Gründen von seinem Amt zurückgetreten, das er seit 2010 bekleidet hatte.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Der Vorsitzende des DGB Bayern, Matthias Jena.
Der Vorsitzende des DGB Bayern, Matthias Jena. © Daniel Karmann/dpa/archivbild
München

"Wir verlieren mit Matthias einen überzeugten Gewerkschafter, der sich über viele Jahre um die Gewerkschaftsbewegung in Bayern verdient gemacht hat", sagte die stellvertretende Vorsitzende des DGB Bayern, Verena Di Pasquale. "Wir hätten ihm so sehr gewünscht, dass er nach seinem krankheitsbedingten Rückzug noch viel Zeit mit seiner Familie und seinen Freunden verbringen kann. Leider war ihm das nicht mehr vergönnt."

Jena war seit Jahrzehnten in der Gewerkschaftsbewegung tätig. Von 1991 bis 2006 in verschiedenen Rollen beim DGB, von 2006 bis 2010 bei der IG Metall und dann als Vorsitzender des DGB Bayern.

© dpa-infocom, dpa:210630-99-204456/2

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen