Marktredwitz: Millionenschaden bei Brand von Lagerhalle

| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Ein Blaulicht auf dem Dach eines Einsatzfahrzeugs der Feuerwehr.
Ein Blaulicht auf dem Dach eines Einsatzfahrzeugs der Feuerwehr. © Philipp von Ditfurth/dpa/Symbolbild
Marktredwitz

Nach dem Brand einer Lagerhalle in Marktredwitz mit Schaden in Millionenhöhe hat die Kriminalpolizei die Ermittlungen übernommen. Das sagte eine Sprecherin des Polizeipräsidiums Oberfranken am Sonntag. Die Halle, in der Baustoffe gelagert waren, stand am Samstagabend voll in Brand, als die Einsatzkräfte eingetroffen waren. Vier Feuerwehrleute sind nach Angaben des Kreisfeuerwehrverbandes Wunsiedel bei dem Einsatz leicht verletzt worden. Sie wurden medizinisch vor Ort versorgt.

Da das Gebäude direkt an den Bahnhof angrenzt, musste sogar der Schienenverkehr unterbrochen werden. Die Halle brannte komplett nieder, das Feuer griff aber nicht auf umliegende Gebäude und Maschinen über. Die restlichen Teile der Halle wurden nach Angaben der Feuerwehr mit Hilfe eines Baggers eingerissen und abgelöscht.

Die Brandursache war zunächst unklar. Auch die genaue Schadenshöhe ließ sich noch nicht beziffern. Klar sei jedoch, dass der Schaden in die Millionen gehe, sagte die Polizeisprecherin.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen