Mannheim geht in DEL-Finale gegen München in Führung

Dank eines verdienten Heimsiegs sind die Adler Mannheim in der Finalserie um die deutsche Eishockey-Meisterschaft mit 2:1 in Führung gegangen. Die Mannschaft von Trainer Pavel Gross gewann am Ostermontag das dritte Finalduell mit dem EHC Red Bull München verdient 4:1 (2:0, 1:1, 1:0) und holte damit nach dem 3:0 am Samstag den zweiten Erfolg nacheinander.
von  dpa

Mannheim - Dank eines verdienten Heimsiegs sind die Adler Mannheim in der Finalserie um die deutsche Eishockey-Meisterschaft mit 2:1 in Führung gegangen. Die Mannschaft von Trainer Pavel Gross gewann am Ostermontag das dritte Finalduell mit dem EHC Red Bull München verdient 4:1 (2:0, 1:1, 1:0) und holte damit nach dem 3:0 am Samstag den zweiten Erfolg nacheinander. Matthias Plachta bereits nach 5 Sekunden, Andrew Desjardins mit einem Doppelpack (7./26. Minute) und Tommi Huhtala (56.) trafen für den Hauptrunden-Ersten.

Für München war vor 13 600 Zuschauern das Tor von Patrick Hager (31.) zu wenig. Mannheim beendete damit auch eine kuriose Serie: Alle vorangegangenen sechs Vergleiche in dieser Saison hatte jeweils das Auswärtsteam für sich entschieden. Das vierte Finale wird am Mittwoch (19.30 Uhr) in München ausgetragen. Die Mannschaft mit vier Siegen wird Meister.