Mann tötet Frau und sich: Motiv Drohender Wohnungsverlust?

Kempten (dpa/lby) - Ein Mann hat in Kempten seine Lebensgefährtin erschlagen und nach Erkenntnissen der Polizei danach sich umgebracht. "Als Motiv der Tat wird ein drohender Wohnungsverlust vermutet, vor dem der Mann die Frau bewahren wollte", teilten die Beamten am Donnerstag mit.
von  dpa
Ein Polizist vor einem Streifenwagen mit Blaulicht. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Symbolbild
Ein Polizist vor einem Streifenwagen mit Blaulicht. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Symbolbild © dpa

Kempten (dpa/lby) - Ein Mann hat in Kempten seine Lebensgefährtin erschlagen und nach Erkenntnissen der Polizei danach sich umgebracht. "Als Motiv der Tat wird ein drohender Wohnungsverlust vermutet, vor dem der Mann die Frau bewahren wollte", teilten die Beamten am Donnerstag mit. Die Tat fand demzufolge in der Wohnung der Frau statt, beide führten eine langjährige Partnerschaft. Die Beamten schließen den Angaben nach auf Grundlage der bisherigen Ermittlungen aus, dass jemand Drittes an der Tat beteiligt gewesen war.

Ein Angehöriger hatte am Montag die Wohnung betreten. Ein alarmierter Notarzt konnte nur noch den Tod der 79-jährigen Frau und des 66-jährigen Mannes feststellen. Die Obduktion ergab, dass der Frau von hinten mit einem harten Gegenstand tödliche Verletzungen zugefügt wurden. Der Mann habe sich anschließend selbst das Leben genommen.