Mann sucht auf Gleis nach Geldbeutel: Fast überfahren

Auf den Bahngleisen hat ein Mann in Mittelfranken seinen Geldbeutel gesucht und wäre fast von einem Regionalexpress überfahren worden.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Empfehlungen
Blaulichter leuchten auf einem Streifenwagen der Polizei.
Blaulichter leuchten auf einem Streifenwagen der Polizei. © Jens Büttner/zb/dpa/Archivbild
Pommelsbrunn

 Der Triebfahrzeugführer habe den 46-Jährigen bei der Durchfahrt am Bahnhof Pommelsbrunn (Landkreis Nürnberger Land) auf dem Gleis gesehen und eine Schnellbremsung eingeleitet, teilte die Bundespolizei am Montag mit.

Obwohl der Triebfahrzeugführer bei dem Vorfall am Freitag einen leichten Schlag wahrgenommen habe, sei dem 46 Jahre alten Mann nichts passiert. Er rettete sich nach Bundespolizeiangaben gerade noch rechtzeitig auf den Bahnsteig. Gegen ihn wird nun wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr, Vornahme einer Betriebsstörung und unbefugtem Aufenthalt in den Gleisen ermittelt.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Empfehlungen