Mann ruft in Zug "Allahu Akbar" und löst Einsatz aus

In einem Zug hat ein Mann mehrmals "Allahu Akbar" gerufen und dadurch einen größeren Polizeieinsatz in Landshut ausgelöst. Da unklar war, ob der 31-Jährige gefährlich war, stoppte der Regionalexpress am Donnerstagabend am Landshuter Bahnhof, wie die Polizei mitteilte.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens.
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. © Jens Büttner/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild
Landshut

Beamte nahmen den Mann in Gewahrsam und untersuchten ihn und sein Gepäck mit einem Spezialgerät. Dabei stellten sie fest, dass der Mann lediglich Reiseutensilien und ein Buch bei sich hatte. Der 31-Jährige kam wegen seines psychischen Zustandes in eine Fachklinik. Während des Einsatzes sperrte die Polizei zeitweise Zufahrtsstraßen zum Landshuter Bahnhof.

© dpa-infocom, dpa:210910-99-162784/2

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen