Mann nach Feuer in seinem Haus in Oberbayern tot gefunden

Ein 86-Jähriger ist tot in seinem Haus im oberbayerischen Huglfing gefunden worden, nachdem dort ein Feuer ausgebrochen und von selbst erloschen war. Der im Landkreis Weilheim-Schongau alleinlebende Mann sei am Donnerstagnachmittag vermutlich an einer Rauchgasvergiftung gestorben, teilte die Polizei am Freitag mit. Den Schaden am Haus schätze sie auf 30 000 Euro. Hinweise auf Brandstiftung oder Fremdeinwirkung lägen nicht vor, teilte ein Sprecher mit. Die Ursache des Feuers war zunächst unklar.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Das Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Einsatzfahrzeugs der Feuerwehr.
Das Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Einsatzfahrzeugs der Feuerwehr. © Philipp von Ditfurth/dpa/Symbolbild
Huglfing

© dpa-infocom, dpa:211126-99-152948/3

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen