Mann in Spielhalle durch Messer verletzt

Ein Mann ist in einer Spielhalle in Mühldorf am Inn durch einen Messerstich schwer verletzt worden, als er einer bedrohten Angestellten zu Hilfe kam. Ein 34-Jähriger soll die Frau am Montag zuvor unter Vorhalt der Waffe in seine Gewalt gebracht haben. Der andere Mann, ein Gast, versuchte, den Angreifer zu überwältigen, wie die Polizei mitteilte. Bei dem folgenden Gerangel habe er eine Stichverletzung im Oberkörper erlitten.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeifahrzeugs.
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeifahrzeugs. © Fernando Gutierrez-Juarez/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild
Mühldorf am Inn

Vor der Tat hatte ein Passant die Polizei alarmiert, nachdem er einen mit einem Messer bewaffneten Mann gesichtet hatte. Polizisten sahen dann, wie der Verdächtige in die Spielhalle ging. Dort bedrohte er dann den Angaben zufolge die Angestellte, nachdem er auf die Einsatzkräfte aufmerksam geworden war.

Polizisten konnten den Mann überwältigen und festnehmen. Am Dienstag soll laut Polizei über die Haftfrage entschieden werden. Der Helfer wurde in ein Krankenhaus gebracht. Über seinen Gesundheitszustand könnten momentan keine näheren Angaben gemacht werden, hieß es am Abend. Die Spielhallen-Angestellte erlitt einen Schock.

© dpa-infocom, dpa:211115-99-11965/2

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen