Mann greift Schwangere an und bedroht Zeugen mit Messer

Eine Schwangere ist im oberbayerischen Mühldorf am Inn von einem 40-Jährigen auf offener Straße attackiert worden. Die Frau wurde dabei leicht verletzt, ihr ungeborenes Kind blieb glücklicherweise unverletzt, teilte die Polizei am Mittwoch mit.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
1 – Artikel empfehlen
Das Wort "Polizei" steht auf einem Einsatzwagen.
Das Wort "Polizei" steht auf einem Einsatzwagen. © Marijan Murat/dpa/Symbolbild
Mühldorf am Inn

Der Mann griff die Frau demnach völlig unvermittelt in Mühldorf am Inn in der Innenstadt an und verletzte sie mit Schlägen und Tritten unter anderem gegen ihren Oberkörper. Die Begleiterin der Frau und Zeugen des Vorfalls am Dienstag eilten der Schwangeren zu Hilfe und drängten den 40-Jährigen ab. Dieser habe daraufhin ein Messer gezogen und die Passanten bedroht.

Dennoch sei es einigen mutigen Zeugen gelungen, den Mann bis zum Eintreffen der ersten Streife in Schach zu halten. Der 40-Jährige soll sich nach ersten Erkenntnissen in einem akuten psychischen Ausnahmezustand befunden haben. Die 28-Jährige wurde in ein Krankenhaus gebracht. Ihre Begleiterin und einige Passanten wurden leicht verletzt.

Ein Ermittlungsrichter erließ am Mittwoch auf Antrag der Staatsanwaltschaft einen Unterbringungsbefehl. Der Angreifer kam in eine psychiatrische Einrichtung.

© dpa-infocom, dpa:210818-99-886731/2

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 1 – Artikel empfehlen