Mann greift 80-Jährige an und legt Feuer an Gemeindehaus

Ein psychisch auffälliger Mann hat nach Polizeiangaben in Heiligenberg (Bodenseekreis) eine 80-Jährige angegriffen und Feuer an einem Gemeindehaus gelegt. Wie die Ermittler am Mittwoch mitteilten, hatte der 30-Jährige die Beamten am Vortag mehrere Stunden lang in Atem gehalten, bevor er am Abend festgenommen werden konnte. Der Verdächtige musste zunächst in einem Krankenhaus behandelt werden, bevor er vorläufig in eine Spezialklinik kam.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Das Blaulicht eines Funkstreifenwagens der Polizei blinkt.
Das Blaulicht eines Funkstreifenwagens der Polizei blinkt. © Jens Wolf/dpa-Zentralbild/dpa
Heiligenberg

Am Nachmittag habe der Mann die 80-Jährige in einem Waldstück mit einer Glasflasche angegriffen. Auch einer Joggerin gegenüber verhielt er sich aggressiv. Abends versuchte der stark blutende Mann laut einem Zeugen, eine Kirche mit Kerzen in Brand zu setzen. Als er angesprochen worden sei, sei er erneut geflüchtet.

Schließlich entdeckten Polizisten ihn vor dem brennenden Anbau des Gemeindehauses. Weil sie fürchteten, dass der Mann in das brennende Gebäude geht, nahmen die Beamten ihn mit Hilfe von Pfefferspray und einem Diensthund fest. Neben dem 30-Jährigen und der Seniorin wurden drei Polizisten verletzt.

© dpa-infocom, dpa:210203-99-285629/2

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen