Mädchen sollen Waren im Wert von 3700 Euro geklaut haben

Zwei Mädchen sollen in einem Nürnberger Einkaufszentrum Waren im Wert von fast 4000 Euro geklaut haben. Als die beiden 13-Jährigen am Mittwoch ein Geschäft im Stadtteil Langwasser verließen, löste die Diebstahlsicherung den Alarm aus, berichtete eine Polizeisprecherin am Donnerstag. Als eine Mitarbeiterin die Mädchen ansprach, sei eines geflüchtet, das andere habe von der Angestellten festgehalten werden können.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach einer Polizeistreife.
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach einer Polizeistreife. © Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild
Nürnberg

Eine Streife fand bei der 13-Jährigen originalverpackte Gegenstände im Wert von rund 3700 Euro. Das Mädchen habe dafür keinerlei Belege vorlegen können. Bei den mutmaßlich geklauten Gegenständen handelte es sich laut Polizei unter anderem um Bekleidung, Kosmetika und Nahrungsmittel. Das strafunmündige Mädchen sei an die Eltern übergeben worden. Die Identität des anderen Mädchens habe ebenfalls ermittelt werden können.

© dpa-infocom, dpa:210722-99-481112/2

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen