Lkw kippt: 24 Tonnen Kosmetikartikel auf Autobahn verteilt

24 Tonnen Kosmetikartikel haben sich am Samstag nach einem Lastwagenunfall auf der Autobahn 9 verteilt. Ein Sattelzug sei bei Helmbrechts (Landkreis Hof) durch die Mittelschutzplanke gefahren und dann umgekippt, teilte die Verkehrspolizei am Abend mit. Sie vermutet, dass zuvor ein Reifen platzte und der 40 Jahre alte Fahrer deshalb die Kontrolle über seinen Laster verlor. Die gesamte Ladung habe sich auf der Straße verteilt - 50 Paletten mit insgesamt 24 Tonnen Kosmetikartikeln.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Empfehlungen
Die Leuchtschrift "Unfall" ist auf dem Dach eines Polizeiwagens zu sehen.
Die Leuchtschrift "Unfall" ist auf dem Dach eines Polizeiwagens zu sehen. © Carsten Rehder/dpa/Symbolbild
Helmbrechts

Das Bergen der Ladung dauerte Stunden, die Autobahn war bis in den Abend in Fahrtrichtung Süden komplett gesperrt. Verletzt wurde niemand. Durch die herumfliegende Ladung wurde aber ein Wagen auf der Gegenfahrbahn beschädigt. Aus dem Unfall-Lkw liefen mehrere Hundert Liter Diesel aus. Mehrere Menschen machten laut Polizei an der Unfallstelle Fotos und Videos mit ihren Handys und wurden angezeigt. Die Polizei schätzt den Gesamtschaden auf mehr als 150 000 Euro.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Empfehlungen