LfA-Förderbank vergibt so viele Kredite wie noch nie

Die staatliche Förderbank LfA hat im Corona-Jahr 2020 so viel Geld verliehen wie noch nie. 2020 vergab die LfA Förderkredite in Höhe von rund 3,4 Milliarden Euro, gut 44 Prozent mehr als 2019. Allein im Rahmen der bayerischen Corona-Förderprogramme waren es 7400 Darlehen mit einem Volumen von insgesamt 835 Millionen Euro. Zusammen mit Bürgschaften und gestundeten Krediten hat die LfA demnach 1,5 Milliarden Euro Corona-Hilfen gewährt.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
München

Die LfA wurde 1951 von der Staatsregierung gegründet, um den wirtschaftlichen Wiederaufbau in der Nachkriegszeit voranzubringen. Anders als normale Geschäftsbanken oder Sparkassen hat die LfA kein Netz von Geschäftsstellen, die Förderung wird über die Hausbanken der jeweiligen Unternehmen abgewickelt.

© dpa-infocom, dpa:210126-99-174053/2

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen