Leichtverletzter bei Lagerhallenbrand in Schwaben

Die Lagerhalle eines Steinmetzbetriebs in Schwaben ist am Samstag nahezu vollständig abgebrannt. Ein Mensch habe eine leichte Rauchgasvergiftung erlitten, sagte ein Sprecher der Polizei am Samstag. Den finanziellen Schaden schätzte er auf über 100 000 Euro. Das Feuer wurde den Angaben zufolge gelöscht.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Ein Sanitäter vor einem Rettungswagen mit der Nummer des Notrufs.
Ein Sanitäter vor einem Rettungswagen mit der Nummer des Notrufs. © Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild
Thierhaupten

Das Feuer war am Mittag aus zunächst ungeklärter Ursache ausgebrochen. Der Sprecher berichtete von kräftigem Rauch über der Halle in Thierhaupten (Landkreis Augsburg). Die Feuerwehr verhinderte ein Übergreifen der Flammen auf angrenzende Gebäude.

© dpa-infocom, dpa:210213-99-429124/2

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen