Leerer Transporter rollt einen Kilometer weit über Autobahn

Ein abgestellter Kleintransporter hat sich südlich von Nürnberg selbständig gemacht und ist mehr als einen Kilometer weit über die Autobahn 73 gerollt. Die 19-jährige Fahrerin habe zuvor nahe dem Autobahnkreuz Nürnberg-Süd bei Wendelstein (Landkreis Roth) mehrere Warnbaken gestreift und dabei einen Außenspiegel verloren, teilte die Polizei am Montag mit.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Ein Warndreieck mit dem Schriftzug "Unfall".
Ein Warndreieck mit dem Schriftzug "Unfall". © Patrick Seeger/dpa/Symbolbild/Archivbild
Wendelstein

Als sie auf dem Standstreifen anhielt und ausstieg, um den Spiegel einzusammeln, sei der Wagen am Sonntag unkontrolliert losgerollt, hieß es. Die Polizei gehe davon aus, dass die Frau vergessen hatte, die Handbremse anzuziehen, sagte ein Sprecher. Die Kurierfahrerin rannte ihrem Transporter hinterher und versuchte, ihn zu stoppen. Allerdings hatte sich das Fahrzeug inzwischen selbst verriegelt. Auch gelang es der 19-Jährigen nicht, die Seitenscheibe einzuschlagen.

Schließlich kam der Kleintransporter auf dem linken Fahrstreifen zum Stehen. Der Abschleppdienst barg und öffnete den leicht beschädigten Wagen, die Frau konnte weiterfahren. Dass niemand verletzt wurde, sei pures Glück gewesen, sagte der Polizeisprecher.

© dpa-infocom, dpa:210517-99-631135/2

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen