Lastwagenfahrer baut mit drei Promille mehrere Unfälle

Sturzbetrunken hat ein Lastwagenfahrer mindestens zwei Unfälle auf Autobahnparkplätzen verursacht. Bei dem ersten Vorfall habe der 38 Jahre alte Fahrer mit seinem Sattelzug einen weiten Lastwagen auf der Raststätte Echinger Gfild an der Autobahn 9 (Landkreis Freising) gerammt, teilte der Polizei mit. Dessen Fahrer schlief zum Unfallzeitpunkt in der Nacht zum Dienstag - er konnte nur noch beobachten, wie der Verursacher Trümmerteile einsammelte und abhaute, notierte aber das Kennzeichen.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Empfehlungen
Der Schriftzug "Unfall" leuchtet an einem Streifenwagen.
Der Schriftzug "Unfall" leuchtet an einem Streifenwagen. © Stefan Puchner/dpa/Symbolbild
Eching

Kurz drauf ging bei der Polizei ein weiterer Notruf zu einem ähnlichen Unfall rund 20 Kilometer weiter auf dem Parkplatz Eichfeld ein. Dank des bekannten Kennzeichens ermittelten die Beamten über die Spedition den Standort des Unfallfahrers: Sie fanden ihn tief schlafend in seinem stark beschädigten Lastwagen auf einem Parkplatz kurz vor Ingolstadt. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von knapp drei Promille. Seinen Führerschein musste der Fahrer abgeben. Die Polizei schließt nicht aus, dass der 38-Jährige noch weitere Unfälle verursacht hat und sucht daher Zeugen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Empfehlungen