Laschet: Haben uns anstrengende Tage zugemutet

Nach seiner Kür zum Kanzlerkandidaten hat CDU-Chef Armin Laschet die Geschlossenheit der Union betont. "Ich glaube, dass wir inhaltlich, CDU und CSU, so eng beieinander sind wie lange nicht mehr", sagte Laschet am Dienstagabend in der ZDF-Sendung "Was nun...?.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Armin Laschet (CDU), Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen.
Armin Laschet (CDU), Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen. © Kay Nietfeld/dpa
Berlin

Er verwahrte sich gegen den Eindruck, dass sein Machtkampf mit CSU-Chef Markus Söder die Union gespalten habe. Wenn es zwei Kandidaten gebe und dann abgestimmt werde, sei das keine Spaltung, so Laschet. "Das nennt man Demokratie."

Er räumte aber auch ein: "Wir haben uns anstrengende acht bis zehn Tage zugemutet." Im Bundestagswahlkampf setze er auf die Unterstützung Söders und der CSU: "Wir gewinnen das nur zusammen."

© dpa-infocom, dpa:210420-99-282684/2

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen