Landtag berät über Haushalt und schärfere Abgeordnetenregeln

Der Landtag berät heute (14.00 Uhr) in erster Lesung über den Haushalt fürs nächste Jahr. Der Etat steht wieder im Zeichen der Corona-Folgen, weshalb auch im kommenden Jahr die in der Verfassung verankerte Schuldenbremse noch einmal ausgesetzt werden soll.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Bayerns Ministerpräsident Markus Söder sitzt im bayerischen Landtag auf seinem Platz.
Bayerns Ministerpräsident Markus Söder sitzt im bayerischen Landtag auf seinem Platz. © Peter Kneffel/dpa/Archivbild
München

Der vom Kabinett beschlossene Entwurf mit einem Gesamtvolumen von 71 Milliarden Euro sieht Kreditermächtigungen von 5,9 Milliarden Euro vor - damit würde die Regierung aber den bereits vom Landtag gebilligten Kreditrahmen zur Bewältigung der Pandemie von maximal 20 Milliarden Euro einhalten. Die restlichen 14,1 Milliarden wurden schon verplant. Schwerpunkte bei den Ausgaben im Jahr 2022 sind zudem etwa die Bereiche Klima und Digitalisierung.

Ebenfalls auf der Tagesordnung des Plenums steht die Verabschiedung der neuen Abgeordnetenregeln als Konsequenz aus der Maskenaffäre. Und die FDP will in einer Aktuellen Stunde noch einmal die Methoden des Landesamts für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) bei der Berechnung der Inzidenz der Geimpften und Ungeimpften thematisieren.

© dpa-infocom, dpa:211206-99-280248/2

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen