Umstrittenes Brauhaus-Logo versteigert

Bei der Ebay-Auktion kamen 699 Euro für das Landshuter Netzwerk zusammen.
von  Ingmar Schweder
Kein Bier für hier: Nach heftiger Kritik entfernt die Brauerei die Reklame von der Hauswand der Sozialberatung Landshuter Netzwerk, die dort eine Suchtberatung anbietet
Kein Bier für hier: Nach heftiger Kritik entfernt die Brauerei die Reklame von der Hauswand der Sozialberatung Landshuter Netzwerk, die dort eine Suchtberatung anbietet © Christine Vinçon

Landshut - Drei, zwei, eins: Prost! Die Ebay-Auktion des Landshuter Brauhauses ist am Freitag zu Ende gegangen. Die Brauerei hatte auf der Auktionsplattform im Internet die kürzlich in die Kritik geratene Brauhaus-Reklame angeboten, die das Unternehmen zu Werbezwecken vor rund drei Wochen am Landshuter Netzwerk angebracht hatte. Dort hing die Reklame jedoch nur wenige Tage.

Kritisiert wurde nach der Montage, dass im Gebäude - und sogar im selben Stockwerk - eine Suchtberatung für Alkoholkranke untergebracht ist, die rund 40 Klienten der Sozialberatung unweit des Hauptbahnhofs pro Woche aufsuchen, um ihre Krankheit behandeln zu lassen.

Sieben Bieter liefern sich Wettstreit

Das Brauhaus entschuldigte sich daraufhin öffentlich und montierte die Reklame wieder ab. Zudem bot die Brauerei an, die vier mal vier Meter große Werbung zugunsten des Landshuter Netzwerks zu versteigern. Los ging die Auktion bei Ebay vor rund einer Woche.

Am  Freitag um 14 Uhr fiel dann der Auktionshammer: Sieben Bieter hatten sich einen Wettstreit geboten, 18 Gebote gingen insgesamt ein. Das Höchste lag letztlich bei 699 Euro, auf die sich nun die Sozialberatung freuen kann.