Landräte sagen wegen Corona-Krise Tagung ab

Wegen der Corona-Krise hat der Bayerische Landkreistag kurzfristig die große Sitzung der Landräte aus dem Freistaat abgesagt. Die 71 Kommunalpolitiker wollten sich an diesem Donnerstag und Freitag in Deggendorf treffen.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Empfehlungen
Christian Bernreiter (CSU), Bayerns Landkreistagspräsident und Landrat vom Landkreis Deggendorf.
Christian Bernreiter (CSU), Bayerns Landkreistagspräsident und Landrat vom Landkreis Deggendorf. © Armin Weigel/dpa/Archivbild
Deggendorf

Aufgrund der sprunghaft gestiegenen Fallzahlen an Corona-Neuinfektionen im Landkreis Deggendorf sei die Absage der Landrätetagung leider unumgänglich, hieß es. Nach den aktuellen Zahlen des Gesundheitslandesamtes hatte der niederbayerische Kreis am Mittwoch einen Wert von knapp 33 Fällen binnen sieben Tagen auf 100 000 Einwohner.

Deggendorfs Landrat Christian Bernreiter (CSU), der auch Präsident des Landkreistags ist, begründete die Absage am Mittwoch damit, dass die Landräte in der derzeitigen Situation als Vorbilder vorangehen müssten. Für den Austausch mit Ministerpräsident Markus Söder (CSU) wollen die Landräte nun am Freitag eine Internet-Konferenz als Ersatz nutzen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Empfehlungen