Landeswettbewerb "Jugend forscht" 2021 virtuell

Der Landeswettbewerb "Jugend forscht" findet in diesem Jahr wegen der Corona-Maßnahmen erstmals in virtueller Form statt. Das Landesfinale ist für 24. bis 26. März geplant, wie die Firma Dräxlmaier in Vilsbiburg als diesjähriger Gastgeber mitteilte. Das Motto des Wettbewerbes lautet heuer "Lass Zukunft da!". Es soll Kinder und Jugendliche den Veranstaltern nach ermuntern, Verantwortung für die Gestaltung des Planeten zu übernehmen. Bayernweit waren demnach in den vergangenen Jahren meist etwa 2000 Teilnehmer mit 1000 Projekten angemeldet.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Eine Teilnehmerin sitzt an einem Mikroskop.
Eine Teilnehmerin sitzt an einem Mikroskop. © Uwe Anspach/dpa/Symbolbild
Vilsbiburg

© dpa-infocom, dpa:210212-99-415335/2

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen