Kripo geht nach Feuer in Stall von Brandstiftung aus

Nach dem Feuer in einem neu gebauten Stall in Mehring (Landkreis Altötting) mit Millionenschaden gehen die Ermittler von Brandstiftung aus. Die Kripo Mühldorf am Inn und die Staatsanwaltschaft Traunstein hätten in den vergangenen Tagen hinreichende Verdachtsmomente gesammelt, teilte das Polizeipräsidium Oberbayern Süd am Montag mit.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Eine Polizistin trägt ein Abzeichen der bayerischen Polizei.
Eine Polizistin trägt ein Abzeichen der bayerischen Polizei. © Daniel Karmann/dpa/Symbolbild
Mehring

Bei dem Feuer am frühen Morgen des 1. November war das Stallgebäude trotz eines großen Feuerwehreinsatzes vollständig abgebrannt. Der Sachschaden wird auf etwa 1,5 Millionen Euro geschätzt. Die neu gegründete Ermittlungsgruppe "Lengthal", benannt nach dem Mehringer Ortsteil, in dem sich der Stall befand, bittet nun um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.

© dpa-infocom, dpa:211108-99-915588/3

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen