Kneipe nach Gasalarm geräumt

Gersthofen (dpa/lby) - Weil es in einer Kneipe im schwäbischen Gersthofen verdächtig roch und ein aufdringliches Piepsen zu hören war, mussten Gäste das Gebäude sofort verlassen. Der Verdacht: Gasaustritt.
von  dpa
Ein Blaulicht der Polizei leuchtet auf. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild
Ein Blaulicht der Polizei leuchtet auf. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild © dpa

Gersthofen (dpa/lby) - Weil es in einer Kneipe im schwäbischen Gersthofen verdächtig roch und ein aufdringliches Piepsen zu hören war, mussten Gäste das Gebäude sofort verlassen. Der Verdacht: Gasaustritt. Das teilte die Polizei am Donnerstag mit.

Ein Gast hatte deshalb am Mittwochabend die Rettungskräfte gerufen. Die Polizei rückte in dem Ort im Landkreis Augsburg zusammen mit der Feuerwehr an. Das gesamte Gebäude wurde den Angaben nach gründlich untersucht.

Am Ende gab die Polizei Entwarnung. Es seien keine verdächtigen Gerüche ermittelt worden. Auch dem Piepsen ging die Polizei auf den Grund: Ein Gast hatte seine EC-Karte in einem Zigarettenautomaten stecken gelassen - was den Warnton auslöste.