Münchner Kletterer knallt mit Kopf gegen Felswand

Beim Klettern in der Fränkischen Schweiz ist ein junger Münchner verletzt worden. Er sei mit dem Kopf gegen die Felswand geschlagen, als er sich in die Sicherung fallen ließ, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Der 22-Jährige erlitt eine stark blutende Platzwunde am Hinterkopf und Abschürfungen an der Hand, weil er keinen Helm trug, wie die Beamten betonten. Ein Rettungshubschrauber barg den Kletterer am Mittwoch nahe Ebermannstadt (Landkreis Forchheim) per Seilwinde und flog ihn in ein Krankenhaus.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Ein Dachschild mit der Aufschrift "Notarzt" ist auf einem Einsatzwagen angebracht.
Ein Dachschild mit der Aufschrift "Notarzt" ist auf einem Einsatzwagen angebracht. © Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild
Ebermannstadt

© dpa-infocom, dpa:210812-99-813248/2

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen