Kabinett beschließt Eckpunkte für neues Hochschulgesetz

| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Empfehlungen
Bernd Sibler (CSU), Wissenschaftsminister von Bayern, mit Mundschutz.
Bernd Sibler (CSU), Wissenschaftsminister von Bayern, mit Mundschutz. © Sven Hoppe/dpa Pool/dpa/Archivbild
München

Das bayerische Kabinett hat die Eckpunkte für ein völlig neues Hochschulgesetz beschlossen. "Wir regeln nur das, was unbedingt geregelt sein muss", erläuterte Wissenschaftsminister Bernd Sibler (CSU) den Grundgedanken der Reform nach der Kabinettssitzung am Dienstag in München. Es gehe darum, Freiheit und Eigenverantwortung der Hochschulen zu stärken, um das Potenzial für die Gesellschaft besser ausschöpfen zu können. Besonders der Wissenstransfer in die Praxis solle ausgebaut werden, betonte Sibler. Auch wolle man im internationalen Wettbewerb um die besten Köpfe besser bestehen können. Der geplante Systemwandel im bayerischen Hochschulwesen sei deutschlandweit einmalig.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Empfehlungen