Jugendlicher mit Marihuana im Rucksack radelt Polizei davon

Mit 275 Gramm Marihuana im Gepäck hat ein 17-jähriger Fahrradfahrer im oberfränkischen Lichtenfels versucht, vor der Polizei zu flüchten. Als Beamte den Jugendlichen kontrollieren wollten, radelte dieser über einen Fahrradweg davon und warf seinen Rucksack in einen See, wie die Polizei am Montag mitteilte.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Ein Fahrzeug der Polizei ist im Einsatz.
Ein Fahrzeug der Polizei ist im Einsatz. © Jens Wolf/dpa-Zentralbild/dpa
Lichtenfels

Am anderen Ende des Radwegs nahmen ihn Polizeikräfte einer anderen Streife am Freitag vorübergehend fest. Den Rucksack fischte die Polizei aus dem See und fand darin das Rauschgift. Nun wird gegen den 17-Jährigen ermittelt.

© dpa-infocom, dpa:210412-99-172747/2

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen