Hund in Mittelfranken wohl an Giftköder gestorben

Nach dem Tod eines Hundes warnt die mittelfränkische Gemeinde Adelsdorf vor Giftködern.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Empfehlungen
Ein Blaulicht leuchtet auf einem Polizeifahrzeug.
Ein Blaulicht leuchtet auf einem Polizeifahrzeug. © Armin Weigel/dpa/Symbolbild
Adelsdorf

Wie die Polizei am Montag bestätigte, wurden im Ortsteil Neuhaus seit November zwei Vergiftungen gemeldet. Eines der beiden Tiere sei Anfang Dezember gestorben, ein Tierarzt habe ungewöhnliches Granulat im Magen des Hundes festgestellt. "Daher vermuten wir, dass es sich um einen Giftköder handelte", sagte ein Polizeisprecher.

Die Gemeinde habe nun eine Belohnung von 1000 Euro für Hinweise auf die Täter ausgesetzt, teilte Bürgermeister Karsten Fischkal (Freie Wähler) auf Facebook mit.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Empfehlungen