Hund frisst Wurstköder mit Nägeln

Ein Hund hat in Schwaben einen mit drei Zentimeter langen Nägeln präparierten Wurstköder gefressen - und überlebt. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, war eine Frau mit ihrem Hund am Samstag auf einem Feldweg bei Vöhringen (Landkreis Neu-Ulm) unterwegs, auf dem das Tier Stücke eines Wiener Würstchens fraß. Am nächsten Tag habe sich der Hund übergeben und in dem Erbrochenen hätten sich die Nägel befunden. Die Frau brachte den Hund zu einer Tierärztin, die dann aber keine inneren Verletzungen bei dem Tier feststellen konnte. Die Hundehalterin erstattete laut Polizei Anzeige. Wer den Köder ausgelegt hat, war zunächst unklar.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Ein Polizist steht vor einem Streifenwagen mit Blaulicht.
Ein Polizist steht vor einem Streifenwagen mit Blaulicht. © Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Symbolbild
Vöhringen

© dpa-infocom, dpa:210629-99-188662/2

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen