Holetschek fordert Träger auf, sich um Förderung zu bewerben

Bayerns Gesundheitsminister Klaus Holetschek (CSU) hat die Träger von Pflegeeinrichtungen aufgefordert, sich mit innovativen Projekten um eine Förderung seines Ministeriums zu bewerben.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Bayerns Gesundheitsminister Klaus Holetschek (CSU) spricht bei einer Pressekonferenz.
Bayerns Gesundheitsminister Klaus Holetschek (CSU) spricht bei einer Pressekonferenz. © Sven Hoppe/dpa/Archivbild
München

Die Modellförderung stehe vor allem für Projekte im ambulanten Bereich zur Verfügung, heißt es in einer Mitteilung des Ministeriums. Die finanzielle Unterstützung sei zunächst für drei Jahre vorgesehen, könne aber auf bis zu fünf Jahre verlängert werden.

Nach Angaben des Ministeriums wurden bislang unter anderem die Projekte "Sport trotz(t) Demenz", die "Bayerische Beratungsstelle für seltene Demenzerkrankungen" sowie die "Fachstelle für Demenz und Pflege Bayern" gefördert.

Minister Holetschek erklärte, dass die Strukturen und Konzepte in der Pflege an veränderte gesellschaftliche Rahmenbedingungen angepasst werden müssten. Bewerbungen für die nächste Förderperiode seien bis Ende 2021 möglich. 

© dpa-infocom, dpa:211101-99-819109/2

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen